Kontakt mit WhatsApp

Joel Sommerer

Joel Sommerer

«Es ist keine Ausbildung, um nur ein Blatt Papier als Diplom zu erhalten, sondern sehr praxisorientiert. Damit kommt man im Detailhandel wirklich weiter.»

Joel Sommerer arbeitet im Möbel Pfister als Wohnberater und hat bei der SIU Kaderschule Detailhandel unter anderem den Lehrgang Detailhandelsspezialist mit eidg. Fachausweis erfolgreich abgeschlossen. Im Interview erzählt er uns, wie ihn der Lehrgang weitergebracht hat.

Interview mit Joel Sommerer

Martina Rauch

Dezember 2020

Was hat Sie dazu bewegt, eine Weiterbildung beim SIU zu machen?

Kurz nach meinem Lehrabschluss war es mir klar, dass ich meine Chancen, im Detailhandel weiterzukommen, erhöhen möchte. Deshalb habe ich mich zuerst dazu entschieden, den Filialleiterkurs zu absolvieren. Mir wurde dafür das SIU als eine der besten Schulen rund um den Detailhandel empfohlen. Nach dem erfolgreichen Abschluss war für mich klar, dass ich ebenfalls den Berufsbildnerkurs und schliesslich auch den eidgenössischen Fachausweis als Detailhandelsspezialist machen möchte.

Hat sich während der Weiterbildung zum Detailhandelsspezialist etwas verändert?

Ja, ich bemerkte schnell, dass ich einen ganzheitlichen Blick auf den Detailhandel bekomme. Ich verstehe jetzt genau, wie und wo die Geschäfte im Detailhandel zusammen kommen.

Was überzeugt Sie an der Weiterbildung am meisten?

Mich überzeugt, dass man das Gelernte direkt im Alltag einsetzen kann. Es ist keine Ausbildung, um nur ein Blatt Papier als Diplom zu erhalten, sondern sehr praxisorientiert. Damit kommt man im Detailhandel wirklich weiter. 

Inwiefern können Sie von dieser Weiterbildung profitieren?

Mein Ziel war es, meine Karriere im Detailhandel anzukurbeln und so in eine höhere Führungsposition zu kommen. Bereits während der Weiterbildung spürte ich, dass mein Ansehen im Arbeitsmarkt steigt. Ich erhielt mehr Verantwortung, in dem ich die Betreuung der Lernenden übernommen habe. Dementsprechend wurde auch der Lohn angepasst.

Wie erlebten Sie den Austausch innerhalb der Klasse? 

Wir wurden mit der Zeit wie eine kleine Familie und waren ein sehr eingespieltes Team. Der Austausch untereinander war sehr spannend und in den Gruppenarbeiten konnte man gut voneinander profitieren. Dadurch entstand auch ein grosses berufliches Netzwerk.

Was war die grösste Herausforderung während der Weiterbildung?

Die grösste Herausforderung für mich war, dass ich 100% arbeitete während der Weiterbildung. So musste ich mein Privatleben sehr gut planen.

Würden Sie die Weiterbildung weiterempfehlen?

Ja, auf jeden Fall. Ich empfehle die Weiterbildung zum Detailhandelsspezialisten jedem, der im Verkauf weiter kommen möchte.

Interessante Lehrgänge und Kurse

SQS ISO 21001 (Zertifiziertes Managementsystem)
IQNet (Certified Management System)
www.ausbildung-weiterbildung.ch