Anmeldung

Zürich

KMU Finanzführung - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Personalführung und Kommunikation KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
01.03.2016
01.03.2016

Luzern

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169876
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

Telefonische Bildungsberatung

044 515 72 72

Anfrage per E-Mail

Broschüren downloaden

Allgemeine Broschüre

Infoanlässe

Luzern

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169876
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

St. Gallen

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169872
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

Die praxisorientierte Weiterbildung in Unternehmensführung für Führungskräfte aus Gewerbe und Handwerk

Haben Sie eine abgeschlossene Lehre, erste Führungserfahrung und grosse Pläne für die Zukunft? Die SIU Unternehmerschule bereitet seit rund 50 Jahren Fachkräfte aus Gewerbe und Handwerk auf die erfolgreiche Unternehmensführung vor. In dieser betriebswirtschaftlichen Weiterbildung lernen Sie ein Klein- oder Mittelunternehmen KMU ganzheitlich zu betrachten und weiterzuentwickeln. Alle relevanten Themen der Unternehmensführung werden branchenübergreifend und mit hohem Praxisbezug behandelt. Der Austausch unter den Teilnehmenden ist ein wichtiger Erfolgsfaktor dieser Weiterbildung. Die Teilnehmenden kommen aus verschiedenen Branchen und bringen dadurch unterschiedliche Erfahrung ein. Die Gemeinsamkeit liegt darin, dass sie als Führungskraft in einem KMU oder als Nachfolger bzw. Nachfolgerin eines Familienunternehmens alles Notwendige für eine erfolgreiche Unternehmensführung lernen wollen.

SIU Unternehmerschule - Fachfrau/Fachmann Unternehmensführung KMU
http://www.siu.ch/system/files_force/media/factsheets/siu_factsheet_fachleute_unternehmensfuehrung_kmu_012016.pdf?download=1

124

Eidgenössisch anerkannter Titel

Fachmann / Fachfrau Unternehmensführung KMU mit eidg. Fachausweis

Nur erfolgreiche Absolventen/-innen der eidg. Berufsprüfung dürfen diesen geschützten Titel tragen.

SIU Diplom

Teilnehmenden, die alle Module erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten das Diplom „Unternehmensführung SIU“.

SIU Attest

Teilnehmende, die an mind. 80 % aller Lektionen dieses Lehrgangs anwesend waren erhalten ein Attest.

Einordnung in der Schweizer Bildungslandschaft

Berufsprüfungen ermöglichen nach der beruflichen Grundbildung eine Spezialisierung und Vertiefung in einem Bereich. Sie setzen eine mehrjährige Berufserfahrung im entsprechenden Bereich voraus. Erfolgreiche Absolventen erhalten einen eidgenössischen Fachausweis und damit eine eidgenössische Anerkennung als qualifizierte Arbeitskraft in Theorie und Praxis. Dieser Fachausweis bestätigt die fachliche Qualifikation, um ein kleines Unternehmen zu leiten oder Führungsverantwortung in einem mittleren Betrieb zu übernehmen. Berufsprüfungen sind in der Regel auch Voraussetzung für Höhere Fachprüfungen. Berufs- und Branchenverbände sorgen als Prüfungsträger dafür, dass die Abschlüsse der eidgenössischen Prüfungen einen direkten Bezug zur beruflichen Praxis und zum Arbeitsmarkt haben.

 
Ihr Nutzen

Diese Ausbildung befähigt Sie, ein kleines Unternehmen selbständig zu führen oder in einem mittleren Unternehmen Teil-Führungsverantwortung zu übernehmen. Ein wesentlicher Nutzen dieser Weiterbildung ist der konkrete Bezug zu Ihrem Berufsalltag. Anhand vieler Praxisbeispiele lernen Sie alle Disziplinen der Betriebswirtschaft kennen. Sie werden darauf vorbereitet, diese Kompetenzen im eigenen Betrieb anzuwenden und umzusetzen. Zudem werden Sie befähigt, die Kompetenzen auch auf andere Situationen und Unternehmen zu übertragen. Weil in dieser Weiterbildung Berufsleute aus verschiedenen Branchen zusammentreffen, profitieren Sie besonders auch vom Austausch mit den anderen Teilnehmenden. Sie lernen Stärken und Schwächen im eigenen Unternehmen zu erkennen und daraus die richtigen Schlüsse und Massnahmen abzuleiten. Von dieser Weiterbildung werden nicht nur Sie als Teilnehmer oder Teilnehmerin profitieren, sondern auch Ihr Unternehmen erhält einen konkreten Nutzen.

Berufsbild

Die Schweizer Wirtschaft besteht aus über 90 % kleinen und mittleren Unternehmen KMU. Vielfach sind sie im Besitz einer Familie und werden von Familienmitgliedern geführt. Das Arbeitsgebiet von Fachleuten Unternehmensführung KMU erstreckt sich deshalb auf zahlreiche Branchen und weite Bereiche der Schweizer Wirtschaft. Die Fachleute Unternehmensführung KMU nehmen Führungs- und Managementaufgaben in kleinen oder mittleren, oft auch in eigentümergeführten Unternehmen wahr. Sie sind in der Lage, ein kleines Unternehmen in ihrem Berufsfeld selbständig zu führen. In mittleren Betrieben sind sie in der Lage, anspruchsvolle Führungsaufgaben wahrzunehmen und die Geschäftsleitung zu unterstützen. Anders als Führungspersonen und Manager eines Konzerns, sind Fachleute Unternehmensführung KMU nicht selten auch persönlich mit dem Unternehmensrisiko und dem Unternehmenserfolg verbunden.

 
Fächer und Lerninhalte
Modul1:  Allgemeine Unternehmensführung (24 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung KMU können ihr Unternehmen, dessen Umfeld und Anspruchsgruppen anhand von Modellen strukturiert erfassen, analysieren und beurteilen. Sie wissen, wie ein Businessplan aufgebaut wird, beschäftigen sich mit Unternehmenskooperationen und strategischen Geschäftsfeldern. Zudem kennen sie die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und verstehen deren Bedeutung für die Wirtschaft.

Modul 2: Leadership, Kommunikation und Personalmanagement (72 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung kennen Instrumente für das Selbstmanagement. Sie können Ziele formulieren, Zeitpläne erstellen und wichtige von dringenden Aufgaben unterscheiden. Sie sind sich ihrer Rolle als Leader und Vorgesetzte bewusst und kennen verschiedene Führungsmodelle. Sie sind mit den Voraussetzungen einer wirkungsvollen Kommunikation vertraut, können Sitzungen leiten, Mitarbeitergespräche führen und kennen Methoden zur Konfliktlösung. Sie kennen verschiedene Verhandlungstechniken und wissen, wie diese gezielt eingesetzt werden können.

Modul 3: Organisation (24 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung kennen verschiedene Organisationsmodelle und deren Einsatzbereiche. Sie verstehen die Grundlagen des Produkt- und Prozessmanagements. Sie können Prozesse optimieren und kennen die Grundlagen des Qualitätsmanagements.

Modul 4: Rechnungswesen (80 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung verstehen die Bedeutung des Rechnungswesens für die erfolgreiche Unternehmensführung. Sie kennen die Grundsätze der doppelten Buchhaltung, verstehen die Gliederung einer Bilanz, können mehrstufige Erfolgsrechnung und Kalkulationen aufbauen sowie Deckungsbeiträge berechnen. Sie kennen das Schweizer Steuersystem und Finanzierungsmodelle.

Modul 5: Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Lieferanten und Kundenbeziehungen (72 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung kennen die Aufgaben und Instrumente des Marketings und können Märkte, Mitbewerber und das eigene Unternehmen strukturiert analysieren. Sie kennen die Grundstrategien des Marketings und können entsprechende Marketingpläne erstellen. Sie sind vertraut mit den Marktkennzahlen, den Grundlagen der Sortimentspolitik und der Preisbildung. Sie können Werbung, verschiedene Kommunikationsmittel und Massnahmen zur Kundenbindung planen und sinnvoll einsetzen. Ausserdem kennen sie die verschiedenen Arten von Beschaffungs- und Absatzwegen.

Modul 6: Recht in der Unternehmensführung (40 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung kennen die Rechtsordnung und die Entstehung von Obligationen und Verträgen. Sie kennen verschiedene Verträge, wie den Arbeitsvertrag, den Auftrag oder den Werkvertrag. Sie kennen die Grundlagen des Arbeitsgesetztes, des Sozialversicherungs- und Privatversicherungsrechts. Ausserdem kennen sie das Gesellschaftsrecht und die verschiedenen Unternehmensformen mit den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen.

Modul 7: Vernetzung (40 Lektionen)

Fachleute Unternehmensführung sind in der Lage, unternehmerische Fragestellungen betriebswirtschaftlich vernetzt anzugehen und und Zielkonflikte zu erkennen. In diesem Modul liegt der Schwerpunkt auf der Vernetzung der Kompetenzen aus den anderen Modulen. Im Rahmen einer Simulation wird das Gelernte angewendet. .

Lehrmittel

Die Lehrmittel haben wir eigens für diesen Lehrgang entwickelt. Sie sind ganz spezifisch auf die Lernziele der Berufsprüfung ausgerichtet und berücksichtigen den Wissensstand unserer Teilnehmenden. Mit Fallstudien und Praxisaufträgen schaffen wir einen realitätsbezogenen Wissenstransfer.

Zulassung zur eidg. Berufsprüfung

Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur eidg. Berufsprüfung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Zugelassen wird, wer:
a) ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem kleinen oder mittleren Unternehmen KMU in einer Führungsposition nachweist;

oder

b) über mindestens acht Jahre Berufserfahrung in einer KMU-Führungsposition verfügt und über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt.

Die Berufserfahrung in einer Führungsposition wird in der Regel in einer Vollzeitstelle erlangt. Wird in einer Teilzeitstelle gearbeitet, muss diese mindestens 50 % umfassen und die verlangte Berufserfahrung wird entsprechend verlängert. Beispiel: Zwei Jahre Berufserfahrung in einer Vollzeitstelle entsprechen vier Jahre Berufserfahrung in einer 50 %-Teilzeitstelle. Ein Unterbruch in der Berufspraxis (z.B. Militärdienst in einer Führungsfunktion) wird als Teilzeitarbeit zu 50 % angerechnet. Die Familienbetreuung wird ebenfalls zu 50 % angerechnet, sofern daneben eine mindestens 50 %-Teilzeitstelle in einer Führungsfunktion wahrgenommen wird.

In einer Führungsposition arbeiten heisst: Führungs- und Managementaufgaben in einem kleinen oder mittleren Unternehmen KMU wahrnehmen; mindestens 2 Mitarbeitende (inkl. Lernende) anleiten und beurteilen.

Zulassungsabklärung für die eidg. Berufsprüfung

Sind Sie unsicher, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen? Gerne prüfen wir im Rahmen einer Vorabklärung, ob Sie für die eidg. Berufsprüfung zugelassen sind. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Zulassung zum Lehrgang

Auch wenn Sie die Zulassungsbedingungen für die eidgenössische Berufsprüfung noch nicht erfüllen, können Sie den Lehrgang besuchen und erhalten bei erfolgreichem Abschluss aller Module das SIU Diplom. Die Modulabschlüsse behalten Ihre Gültigkeit während fünf Jahren. In diesem Zeitraum kann die eidgenössische Prüfung abgelegt werden. 

 

Vorkenntnisse im Fach Finanz- und Rechnungswesen

Im Modul 4 werden Grundlagenkenntnisse im Rechnungswesen vorausgesetzt.

Falls Sie sich in Themen wie Buchhaltung und Kalkulation unsicher fühlen oder Ihr letzter Unterricht schon etwas weiter zurückliegt, empfehlen wir Ihnen den Basiskurs Rechnungswesen.

Damit Sie sich vergewissern können, ob der Basiskurs Rechnungswesen für Sie empfohlen wird, haben wir einen Einfstufungstest erstellt.

Unter nachstehendem Link, können Sie den Einstufungstest downloaden und lösen.

Einstufungstest Rechnungswesen

Zur Korrektur senden Sie einen Scan des Tests bitte an siu@siu.ch

Sie erhalten den korrigierten Test mit der Bewertung innert 3 Arbeitstagen per E-Mail zugestellt.

Der Test sowie die Korrektur ist kostenlos.

 

Basiskurs Rechnungswesen 

Interne Prüfungen

Am Ende jedes Semesters findet während dem Unterricht eine Zwischenprüfung statt. Die Ergebnisse der ersten Zwischenprüfung werden mit allen Teilnehmenden einzeln besprochen. Sie erhalten so eine detaillierte Standortbestimmung und können Ihre Lernstrategie entsprechend anpassen. Die Resultate dieser Zwischenprüfungen haben keinen Einfluss auf die eidg. Berufsprüfung.

Modulabschlüsse

Die Berufsprüfung der Fachleute Unternehmensführung KMU ist modular aufgebaut. 

Mit je einer schriftlichen Prüfung werden Sie folgende vier Module direkt beim SIU abschliessen:
Modul 1: Allgemeine Unternehmensführung
Modul 3: Organisation
Modul 4: Rechnungswesen
Modul 6: Recht in der Unternehmensführung.

Bei folgenden zwei Modulen werden Sie je eine Semesterarbeit schreiben und beim SIU einreichen:
Modul 2: Leadership, Kommunikation und Personalmanagement
Modul 5: Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Lieferanten- und Kundenbeziehungen

Für die Erstellung dieser Semesterarbeiten haben Sie 8 Wochen Zeit. Sie werden in den Semesterarbeiten konkrete Fragestellungen aus Ihrem Berufsalltag strukturiert analysieren und mögliche Lösungen und Perspektiven aufzeigen.

Wer alle sechs Module erfolgreich bestanden hat, kann sich zur eidgenössischen Berufsprüfung anmelden.
(Bei Modul 7 gibt es keine Modulprüfung. Die Fähigkeit zu Vernetzung wird im Rahmen des Performanzdossiers geprüft)

Eidg. Berufsprüfung Fachleute Unternehmensführung  

Die Berufsprüfung besteht aus drei Teilen: dem Performanzdossier, einer Präsentation und einem Expertengespräch. Das Performanzdossier ist eine schriftliche Arbeit im Umfang von 25 bis 40 Seiten. Die Kandidatinnen und Kandidaten zeigen, dass sie das Gelernte in der Praxis anwenden können. Sie beschreiben und analysieren konkrete Handlungssituationen aus ihrem Unternehmen, bewerten diese und zeigen Perspektiven und alternative Umsetzungsmöglichkeiten auf.

Für die Organisation und Durchführung der eidgenössischen Berufsprüfung für Fachleute Unternehmensführung KMU ist der Verein Bildung für das Gewerbe (BFG) Schweiz verantwortlich. Sie entscheiden über Zulassungen, wählen die Experten aus und vergeben die eidgenössischen Fachausweise. Die Prüfungsgebühr wird ebenfalls direkt vom BFG erhoben und ist nach Anmeldung zur Prüfung zu begleichen.

Die Trägerverbände des Vereins Bildung für das Gewerbe (BFG) Schweiz sind:
KMU Frauen Schweiz, Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen (VSEI), Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband (SMGV), Schweizer Fleisch-Fachverband (SFF), Schweizerischer Gewerbeverband (SGV), Schweizerische Metall-Union (SMU).

Weitere Informationen zur Berufsprüfung finden Sie direkt beim Prüfungsträger:

http://www.bfgschweiz.ch/index.php?id=3

 
Präsenzunterricht

Ein Tag Unterricht pro Woche (8 Lektionen) während einem Jahr. 

Unterrichtszeiten: 8:30 - 16:15 Uhr oder 13:00 - 20:15 Uhr

Persönlicher Lernaufwand

Je nach Vorkenntnissen und persönlichem Lernverhalten, sollten Sie pro Woche 6 bis 8 Stunden für das individuelle Lernen einplanen.

Lehrgangskosten

Der Lehrgang kostet inkl. Lehrmittel und Zwischenprüfungen:

CHF 9900.00 ohne Kantonsbeiträge
CHF 7050.00 mit Kantonsbeiträgen*

Modulprüfungen

Die Modulprüfungen kosten total CHF 1500.00.
Eine Wiederholung einzelner Modulprüfungen kostet CHF 400.00 pro Modul.

Zahlungsvarianten

Lehrgangskosten inkl. sechs Modulprüfungen
a) Vor Kursbeginn CHF 11400.00 (CHF 8550.00*)
b) Vor Kursbeginn CHF 6600.00 (CHF 5200.00*) und vor dem 2. Semester CHF 5100.00 (CHF 3600.00*)
c) Vor Kursbeginn CHF 3600.00 (CHF 2850.00*) und 7 Raten à CHF 1200.00 (CHF 900.00*)

*Kantonsbeiträge

Viele Kantone leisten Beiträge an diesen Lehrgang. Die subventionierten Gebühren in Klammern kommen zur Anwendung, wenn der zuständige Wohnkanton die Ausbildung gemäss der interkantonalen Fachschulvereinbarung finanziell unterstützt und Sie alle Bedingungen erfüllen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir informieren Sie gerne über die Anspruchsvoraussetzungen.

Eidg. Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr für die eidg. Berufsprüfung ist in den Lehrgangskosten nicht enthalten. Sie wird nach der Anmeldung zur eidg. Berufsprüfung direkt vom Sekretariat der Prüfungskommission erhoben.

Kostenreduktionen für Verbandsmitglieder

Das SIU gewährt für diese Weiterbildung den Mitgliedern und Mitarbeitern ihrer Trägerschaft einen Rabatt von CHF 500.00. Um von diesem Rabatt zu profitieren, brauchen wir nach Ihrer Anmeldung die Rechnung des letzten Mitgliederbeitrages des entsprechenden Gewerbe- bzw. Berufsverbandes.

Trägerschaft des SIU

Die nächste Stufe nach der Berufsprüfung (BP) ist die Höhere Fachprüfung (HFP), welche mit dem eidg. Diplom abschliesst:

Betriebswirtschafter des Gewerbes mit eidg. Diplom

Unsere Referenten sind ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet und verfügen über fundierte Praxiserfahrung. Sie gestalten den Unterricht nach modernen methodisch-didaktischen Grundsätzen und sorgen mit Beispielen aus dem Berufsalltag und regelmässigen Lernkontrollen für einen positiven Lernerfolg. Unsere Referenten pflegen den Dialog mit den Teilnehmenden, schaffen ein positives Lernklima und sprechen eine klare, verständliche Sprache.

Eine Auswahl an Referenten und Referentinnen, welche in diesem Lehrgang unterrichten:

Unsere nächsten Startdaten & Informationsanlässe

St. Gallen

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169972
17.30 - 18.30 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

Luzern

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169976
17.30 - 18.30 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

Chur

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169996
17.30 - 18.30 Uhr
Di
09.08.2016 - 09.08.2016
09.08.2016 - 09.08.2016

Bern

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169968
17.30 - 18.30 Uhr
Mi
10.08.2016 - 10.08.2016
10.08.2016 - 10.08.2016

Zürich

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169953
17.30 - 18.30 Uhr
Do
11.08.2016 - 11.08.2016
11.08.2016 - 11.08.2016

Weitere Informationen und Wissenswertes zum Lehrgang

Anmeldung

Zürich

KMU Finanzführung - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Personalführung und Kommunikation KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
01.03.2016
01.03.2016

Luzern

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169876
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

Telefonische Bildungsberatung

044 515 72 72

Anfrage per E-Mail

Broschüren downloaden

Allgemeine Broschüre

Infoanlässe

Luzern

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169876
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016

St. Gallen

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169872
19.00 - 20.00 Uhr
Mo
08.08.2016 - 08.08.2016
08.08.2016 - 08.08.2016