Anmeldung

Zürich

KMU Finanzführung - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 70.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Betriebswirtschafter/-in KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 70.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Personalführung und Kommunikation KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
01.03.2016
01.03.2016

Zürich

Category Manager/-in Kursdaten folgen in Kürze. Rufen Sie uns an 044 515 72 72.
04.08.2016
04.08.2016

Zürich

Verkaufsleiter/-in Classic 163051
Tageskurs
Di
16.08.2016 - 19.09.2017
16.08.2016 - 19.09.2017

Telefonische Bildungsberatung

044 515 72 72

Anfrage per E-Mail

Broschüren downloaden

Allgemeine Broschüre

Infoanlässe

Chur

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169897
19.00 - 20.00 Uhr
Di
08.11.2016 - 08.11.2016
08.11.2016 - 08.11.2016

Chur

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169997
17.30 - 18.30 Uhr
Di
08.11.2016 - 08.11.2016
08.11.2016 - 08.11.2016

Die betriebswirtschaftliche Weiterbildung für Geschäftsführer und Unternehmensleiter von Schweizer KMU

Führen Sie bereits ein Unternehmen und wollen nun Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse weiter vertiefen und festigen? Die SIU Unternehmerschule bildet seit rund 50 Jahren angehende und auch erfahrene Geschäftsführer und Unternehmensleiter aus dem Schweizer Gewerbe und Handwerk betriebswirtschaftlich aus. Bei dieser anspruchsvollen Weiterbildung wird ganz gezielt auf die Gegebenheiten von Klein- und Mittelunternehmen KMU eingegangen. Deshalb werden für die Teilnahme an diesem Lehrgang eine mehrjährige Berufspraxis auf mittlerer oder höherer Führungsebene in einem KMU und ein solides Fundament in Betriebswirtschaft vorausgesetzt. Der Fokus dieser Weiterbildung ist ganz klar auf die strategische Ebene der Unternehmensführung gerichtet.

Betriebswirtschafter/-in KMU
http://www.siu.ch/system/files_force/media/factsheets/siu_factsheet_betriebswirtschafter_031816.pdf?download=1

110

Eidgenössisch anerkannter Titel

Betriebswirtschafter/-in KMU mit eidgenössischem Diplom

Nur erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen der Höheren Fachprüfung dürfen diesen geschützten Titel tragen.

SIU Diplom

Teilnehmende, welche die interne Prüfung erfolgreich abschliessen, erhalten das SIU Diplom "Betriebswirtschafter/-in KMU SIU".

SIU Attest

Teilnehmende, die an mind. 80 % aller Lektionen dieses Lehrgangs anwesend waren erhalten ein Attest. 

Einordnung in der Schweizer Bildungslandschaft

Höhere Fachprüfungen sind anspruchsvolle berufliche Weiterbildungen, die ihre Ursprünge in den Meisterprüfungen haben. Die Bildungsgänge sind praxisorientiert und fördern insbesondere die Fähigkeit zu methodischem und vernetztem Denken, zur Analyse von berufsbezogenen Aufgabenstellungen und zur praktischen Umsetzung. Höhere Fachprüfungen sind in der Schweiz in allen Berufsfeldern hochgradig anerkannt. Berufs- und Branchenverbände sorgen als Prüfungsträger dafür, dass die Abschlüsse der eidgenössischen Prüfungen einen direkten Bezug zur beruflichen Praxis und zum Arbeitsmarkt haben. Wer über ein eidg. Diplom verfügt und die jeweiligen Zusatzbedingungen erfüllt, kann eine Fachhochschule besuchen und danach eine Universität oder ETH.

 

Ihr Nutzen

Inhaber/-innen des eidgenössischen Diploms haben den Nachweis erbracht, dass sie die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen, um in der betriebwirtschaftlichen Führung eines gewerblichen Klein- oder Mittelbetriebs höheren Ansprüchen zu genügen. 

Berufsbild

Betriebswirtschafter/innen KMU mit eidgenössischem Diplom kennen die das Unternehmen beeinflussenden Umweltsphären Wirtschaft, Technologie und Natur und machen diese für das Unternehmen nutzbar. Sie gehen mit den Anspruchsgruppen wie Berufs- und Branchenverbänden, Kunden, Mitbewerbern und Mitarbeitenden professionell um. Sie treiben Innovationen tatkräftig voran und sichern damit die Existenz des Unternehmens. Durch kluges Veränderungsmanagement ermöglichen sie gewünschtes Wachstum. Sie schätzen rechtliche Konsequenzen für das Unternehmen in ihrem Handeln ab und reagieren entsprechend. Ihre Handlungen sind auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet und verbinden ökonomische, soziale, ökologische und kulturelle Aspekte.

 
Themenbereiche

» Unternehmensführung und Strategisches Management

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterinnen KMU erkennen Veränderungen in den Umweltsphären und stellen Überlegungen zu deren Nutzbarkeit für das eigene Unternehmen an. Sie treffen Entscheide und setzten Massnahmen um, die das Unternehmen und dessen Image langfristig stärken. Sie behalten technologische Entwicklungen im Auge und machen sie bei Bedarf für das Unternehmen nutzbar. Sie beobachten die Kapital- und Arbeitsmärkte und nutzen die Erkenntnisse zum Wohl des Unternehmens. Sie gestalten aktiv Beziehungen zu Anspruchsgruppen und pflegen eine wirkungsvolle Kommunikation. Sie erkennen Kernkompetenzen des Unternehmens und bauen diese kontinuierlich aus. Sie setzten sich mit der Wertschöpfungskette auseinander, klären strategische Einkaufsallianzen
und andere Partnerschaften. Sie steuern Prozessentwicklungen und verantworten das Qualitätsmanagement.

» Leadership und Führung von Mitarbeitenden

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterinnen KMU gestalten aktiv Normen und Werte im Unternehmen. Sie setzen ihre Stärken bewusst für das Unternehmen ein und kompensieren ihre Schwächen. Sie reduzieren ihr Abhängigkeiten von Dritten und agieren eigenständig. Sie gehen nachhaltig mit den eigenen Ressourcen um und planen Erholungsphasen ein. Sie sind in der Lage ihr Führungsverhalten den Gegebenheiten anzupassen und adäquat zu reagieren. Sie können ihre eigene Rolle und die der anderen Führungskräfte im Unternehmen reflektieren und gestalten. Sie sind in der Lage mit allfälligen Konflikten oder Widerständen konstruktiv umzugehen und können auch anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben bewältigen.

» Innovation und Wachstum

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterinnen KMU koordinieren die Arbeitsprozesse im Unternehmen. Sie legen das Organigramm sowie eine Ablauforganisation fest und entwickeln diese stetig weiter. Sie initiieren Innovationsprozesse und beachten bei Veränderungen die Signale und Reaktionen der Belegschaft. Sie klären das Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation.

» Finanz- und Rechnungswesen, Controlling

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterinnen KMU verstehen die Finanzflüsse und Buchhaltungsabschlüsse. Sie können diese analysieren und geeignete Massnahmen ableiten. Sie definieren finanzielle Kennzahlen für das eigene Unternehmen und legen die Kapitalstruktur fest. Sie verantworten die Steuerabrechnungen sowie die einwandfreie Kalkulation aller Produkte und Dienstleitungen. Ausserdem kennen sie die wichtigsten Methoden der Investitionsrechnung.

» Marketing

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterinnen KMU setzen sich vertieft mit dem wirtschaftlichen Umfeld ihrer Branche und ihres Unternehmens auseinander. Sie verhandeln mit Lieferanten, beurteilen Offerten und schliessen Verträge ab, erkennen den Wert von Kundeninformationen und können diese Daten für das Unternehmen nutzbar machen. Sie gestalten Marketingkonzepte und sorgen für eine professionelle Kommunikation mit den Kunden. Sie sind verantwortlich für die Markenführung und die Preispolitik des Unternehmens.

» Recht und Corporate Governance in KMUs

Betriebswirtschafter kennen die für den Betrieb einer Unternehmung relevanten Rechtsgebiete und wenden diese an. Im Vordergrund steht dabei das frühzeitige Erkennen von juristischen Problemen und Gefahren. Die für eine Unternehmung zentralen Themen des allgemeinen Vertragsrechts (inkl. Haftpflichtrecht), sowie des Arbeits- und Gesellschaftsrechts ist ihnen bekannt. Sie überwachen das Corporate Governance und sind mit dem für Unternehmen relevanten Gründungs-, Veränderungs-, Auflösungs- sowie Sozialversicherungsrecht vertraut. Weiter kennen sie die Grundzüge des Immaterialgüter- sowie das Kartell- und Wettbewerbsrecht. Ein weiteres zentrales Thema ist das Steuerrecht sowie das Ehe- und Erbrecht, insbesondere die Auswirkungen des Todes und der Ehescheidung auf das Unternehmen.

Lehrmittel

Die Lehrmittel haben wir eigens für diesen Lehrgang entwickelt. Sie sind ganz spezifisch auf die Lernziele der Höheren Fachprüfung ausgerichtet und berücksichtigen den Wissensstand unserer Teilnehmenden. Mit Fallstudien und Praxisaufträgen schaffen wir einen realitätsbezogenen Wissenstransfer.

Zulassung zur Höheren Fachprüfung

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

a) den eidg. Fachausweis „Fachfrau/Fachmann Unternehmensführung KMU“* besitzt und mindestens 3 Jahre Praxis in einer Führungsfunktion in einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) nachweisen kann;
oder
b) einen eidg. Fachausweis einer Berufsprüfung und gleichzeitig alle sechs Modulabschlüsse „Fachmann/Fachfrau Unternehmensführung KMU“ und mindestens 3 Jahre in einer Führungsfunktion in einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) nachweisen kann;
oder
c) ein Diplom einer Höheren Fachprüfung, ein Diplom einer Höheren Fachschule, einen Abschluss einer Fachhochschule oder einer Hochschule besitzt (mit mindestens 350 Lektionen in den Fachgebieten Unternehmensführung, Leadership und Personalmanagement, Organisation, Rechnungswesen, Marketing und Recht in einer der erwähnten Ausbildungen) und mindestens 3 Jahre Praxis in einer Führungsfunktion in einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) nachweisen kann.

Die geforderte Berufspraxis muss bei Ablauf der Anmeldefrist erfüllt sein.
Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr.

*Eidg. Fachausweis "Technischer Kaufmann/Technische Kauffrau" wird seit dem 17. März 2016 als gleichwertig betrachtet.

Zulassungsabklärung für die Höhere Fachprüfung

Sind Sie unsicher, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen? Gerne prüfen wir im Rahmen einer Vorabklärung, ob Sie für die Höhere Fachprüfung zugelassen sind. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Zulassung zur SIU Unternehmerschulung

Auch wenn Sie die Zulassungsbedingungen für die eidgenössische Höhere Fachprüfung nicht erfüllen, können Sie die SIU Unternehmerschule besuchen und den Lehrgang mit dem SIU Diplom abschliessen.

Interne Zwischenprüfungen

Am Ende des zweiten Semesters findet während dem Unterricht eine Zwischenprüfung statt. Die Ergebnisse werden im Unterricht besprochen. Sie erhalten so eine Standortbestimmung und können Ihre Lernstrategie entsprechend anpassen. Die Resultate dieser Zwischenprüfung haben keinen Einfluss auf die Höhere Fachprüfung.

Eidg. Höhere Fachprüfung für Betriebswirtschafter/-innen KMU

Kompetenzorientierte schriftliche Einzelprüfung in folgenden Themenbereichen:

  • Unternehmensführung und Strategisches Management
  • Leadership und Führung von Mitarbeitenden
  • Innovation und Wachstum
  • Finanz- und Rechnungswesen, Controlling
  • Marketing

Diplomarbeit zu einer vorgegebenen strategisch ausgerichteten Aufgabenstellung

Präsentation der Diplomarbeit (30 Minuten mündlich)

Fachgespräch mit Experten (45 Minuten mündlich)

 

Für die Organisation und Durchführung der eidgenössischen Höheren Fachprüfung für Betriebswirtschafter bzw. Betriebswirtschafterinnen KMU ist der Verein Bildung für das Gewerbe (BFG) Schweiz verantwortlich. Sie entscheiden über Zulassungen, wählen die Experten aus und vergeben die eidgenössischen Diplome. Die Prüfungsgebühr wird ebenfalls direkt vom BFG erhoben und ist nach Anmeldung zur Prüfung zu begleichen.

Die Trägerverbände des Vereins Bildung für das Gewerbe (BFG) Schweiz sind:

KMU Frauen Schweiz, Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen (VSEI), Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband (SMGV), Schweizer Fleisch-Fachverband (SFF), Schweizerischer Gewerbeverband (SGV), Schweizerische Metall-Union (SMU).

Weitere Informationen zur Höheren Fachprüfung finden Sie direkt beim Prüfungsträger:

www.bfgschweiz.ch

Präsenzunterricht

Ca. ein Tag Unterricht pro Woche (8 Lektionen) während einem Jahr. 

Unterrichtszeiten: 8:30 - 16:15 Uhr

Persönlicher Lernaufwand

Je nach Vorkenntnissen und persönlichem Lernverhalten, sollten Sie pro Woche 6 bis 8 Stunden für das individuelle Lernen einplanen.

Lehrgangskosten

Der Lehrgang kostet inkl. Lehrmittel und Zwischenprüfungen:

CHF 12900.00 ohne Kantonsbeiträge
CHF 10400.00 mit Kantonsbeiträgen*

Zahlungsvarianten

a) Vor Kursbeginn CHF 12900.00 (CHF 10400.00*)
b) Vor Kursbeginn CHF 7400.00 (CHF 6100.00*) und vor dem 2. Semester CHF 6000.00 (CHF 4800.00*)

*Kantonsbeiträge

Viele Kantone leisten Beiträge an diesen Lehrgang. Die subventionierten Gebühren in Klammern kommen zur Anwendung, wenn der zuständige Wohnkanton die Ausbildung gemäss der interkantonalen Fachschulvereinbarung finanziell unterstützt und Sie alle Bedingungen erfüllen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir informieren Sie gerne über die Anspruchsvoraussetzungen.

Gebühr Höhere Fachprüfung

Die Prüfungsgebühr für die Höhere Fachprüfung ist in den Lehrgangskosten nicht enthalten. Sie wird nach der Anmeldung zur eidg. Höheren Fachprüfung direkt vom Sekretariat der Prüfungskommission erhoben.

Kostenreduktionen für Verbandsmitglieder

Das SIU gewährt für diese Weiterbildung den Mitgliedern und Mitarbeitern ihrer Trägerschaft einen Rabatt von CHF 500.00. Um von diesem Rabatt zu profitieren, brauchen wir nach Ihrer Anmeldung die Rechnung des letzten Mitgliederbeitrages des entsprechenden Gewerbe- bzw. Berufsverbandes.

Trägerschaft des SIU

 

Eine Auswahl an Referenten, welche in diesem Lehrgang unterrichten:

Unsere nächsten Startdaten & Informationsanlässe

Zürich

Betriebswirtschafter/-in KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 70.
05.05.2015
05.05.2015

Chur

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169997
17.30 - 18.30 Uhr
Di
08.11.2016 - 08.11.2016
08.11.2016 - 08.11.2016

Olten

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169992
17.30 - 18.30 Uhr
Do
10.11.2016 - 10.11.2016
10.11.2016 - 10.11.2016

Bern

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169969
17.30 - 18.30 Uhr
Mo
14.11.2016 - 14.11.2016
14.11.2016 - 14.11.2016

Zürich

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169954
17.30 - 18.30 Uhr
Di
15.11.2016 - 15.11.2016
15.11.2016 - 15.11.2016

Weitere Informationen und Wissenswertes zum Lehrgang

Anmeldung

Zürich

KMU Finanzführung - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 70.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Betriebswirtschafter/-in KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 70.
05.05.2015
05.05.2015

Zürich

Personalführung und Kommunikation KMU - Bei Interesse für diesen Lehrgang rufen Sie uns an 044 515 72 72.
01.03.2016
01.03.2016

Zürich

Category Manager/-in Kursdaten folgen in Kürze. Rufen Sie uns an 044 515 72 72.
04.08.2016
04.08.2016

Zürich

Verkaufsleiter/-in Classic 163051
Tageskurs
Di
16.08.2016 - 19.09.2017
16.08.2016 - 19.09.2017

Telefonische Bildungsberatung

044 515 72 72

Anfrage per E-Mail

Broschüren downloaden

Allgemeine Broschüre

Infoanlässe

Chur

Informationsanlass Kaderschule Detailhandel 169897
19.00 - 20.00 Uhr
Di
08.11.2016 - 08.11.2016
08.11.2016 - 08.11.2016

Chur

Informationsanlass KMU Unternehmerschule 169997
17.30 - 18.30 Uhr
Di
08.11.2016 - 08.11.2016
08.11.2016 - 08.11.2016